Journalisten müssen Umdenken

Einen guten Beitrag liest man im Blog American Arena von Jürgen Kalwa. Er beschreibt im Zusammenhang mit dem Konflikt des DFB-Präsidenten Theo Zwanziger mit Jens Weinreich die Probleme der traditionellen Medien und die veränderten zukünftigen Ansprüche an die Zunft der Journalisten. Interessant ist vor allem das Interview mit dem New Yorker Professor Jay Rosen auf Spiegel Online.

Das sportnetzwerk forderte am Sonntag den DFB auf, die fragwürdige Kampagne gegen Weinreich zu beenden – durch eine öffentlich klar wahrnehmbare Geste oder Aussage. Dem schließt sich der Ballkönig an. Mehr dazu im Blog des Betroffenen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: