Lesestoff am 03. Februar 2009

Der Ballkönig präsentiert: Die besten Storys aus der Welt des Sports. Interessant, witzig und wahnsinnig tiefsinnig.

Fußball-Journal ’09-3
Fußball, Wirtschaft und Politik: die Liga
Willkommen also in Österreichs Fußball-Szene, ihren Schwierigkeiten mit FIFA-Bestimmungen (quasi dem fußballerischen „Brüssel“) und ihrem Glauben an die Möglichkeit sich vom globalisierten Markt abzukoppeln. Willkommen auch bei einer Liga, die keine Wirtschaftskrise braucht, um ihre Abstiegs-Fragen duch Pleiten und Pannen zu lösen.
Quelle: fm4.ORF.at/Blumenau

Mieser Journalismus
BVB-Fans: „BILD halt’s Maul!“

Kurz vor dem DFB-Pokalspiel zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen am vergangenen Mittwoch verunglückte im Dortmunder Stadion ein 21-Jähriger Dortmund-Fan tödlich. Und natürlich berichtete nach Bekanntwerden des tragischen Unfalls auch „Bild“.
Quelle: BILDblog

Grünweiße Finanzkrise
„Kalkulierbares Risiko muss man eingehen“

Rapids General-Manager Werner Kuhn sieht die finanzielle Lage bei Österreichs Meister trotz einiger Unkenrufe im grünen Bereich: „Offenbar verbreitet sich hier ein großes Missverständnis.“
Quelle: derStandard.at

90. Geburtstag Jackie Robinson
Der „Obama des Baseballs“

Jackie Robinson war der erste farbige Baseballspieler der USA. Er schaffte es, dass Rassisten leiser und Stadien voller wurden.
Quelle: ZEIT ONLINE

Schiris sollen Zeichen setzen
Der Sprühling kommt!

Was für jeden Graffiti-Sprayer der ultimative Albtraum wäre, könnte demnächst das Schiedsrichterwesen bereichern. Zumindest in Argentinien. Die Refs sollen künftig bei einem Freistoß sprühen.
Quelle: SportsWire

Westdeutsche Vergangenheit
Doper, vereint Euch

Doping – nur ein Ostproblem? Wer die deutsche Schluckhistorie verstehen will, muss dem Dopingalltag in der Bundesrepublik während des Kalten Krieges auf die Spur kommen. Anabolika-Einnahme war auch im organisierten Sport der freieren Deutschen weit verbreitet und Teil eines Systems.
Quelle: FAZ.NET

Interview
„Herr Lemke, laden Sie die Kalaschnikow!“

Der Bremer Willi Lemke über das Psychoduell mit Uli Hoeneß, sein Leben als UN-Berater und den letzten Besuch bei Willy Brandt.
Quelle: sueddeutsche.de

Verrohung der Sitten
„Die Leute wollen Blut sehen“
„Freefight“ ist ein Mix aus Ringen, Boxen und Taekwondo – und kommt mit wenigen Regeln aus. In Amerika bricht der Kampfsport sämtliche Rekorde. Bald auch bei uns?
Quelle: FAZ.NET

Michael Phelps
Ein Kind im Manneskörper

Der weltbeste Schwimmer versucht aus seinem Trainingskorsett auszubrechen und wird beim Wasserpfeife-Rauchen fotografiert. Tragisch, dass er nun wieder in den Dressurstall muss.
Quelle: ZEIT ONLINE

Neue Arena
Die „alte Dame“ macht sich frisch

2011 wird in Turin die erste hochmoderne Fußballarena Italiens eröffnet. Ein Fingerzeig an die meisten Klubs der Serie A, die in maroden Stadien zu Hause sind. Dabei kalkuliert Juve mit einer bescheidenen Zuschauerkapazität, dafür aber mit mehr Geld.
Quelle: ZDF.de

Maiers Dominanz als Bürde
Österreich hat Probleme

Super-G und Abfahrt sind bei den Herren zwei echte WM-Highlights. Die Österreicher haben drei gute Speed-Leute: Der Walchhofer hat zwar nicht mehr die Qualität von früher, aber er kann um Gold mitfahren. Ich hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass er noch einmal in diese Form kommt.
Quelle: sportnet.at

Andy Herzog über Werder und Österreich
„Wir zerstören die Euphorie“

Andy Herzog ist neuer Coach der österreichischen U16. Ist das nun eine Beförderung oder eine Degradierung? Wir sprachen mit ihm über seine Karrierplanung, die Zeit nach der EM und die Krise seinen Ex-Klubs Werder Bremen.
Quelle: 11 FREUNDE

Kritik an verschärften Dopingbestimmungen
Wem die Stunde schlägt …

Spitzensportler müssen jeden Tag zu einer bestimmten, aber frei wählbaren Zeit, für überraschende Dopingkontrollen zur Verfügung stehen. Was auf den ersten Blick wie ein Fortschritt aussieht, schränkt aber die Bewegungsfreiheit der Athleten weiter ein.
Quelle: Sport-Signale

Lebenslieder…
…von Toni Innauer

Der Skisprungolympiasieger von 1980 und heutige ÖSV- Direktor lauscht gerne der Musik abseits des Mainstreams. Ob Wiener oder Vorarlberger Dialekt, ob amerikanische Gitarristen oder italienische Schlagersänger: Wichtig sind ihm die Botschaften der Lieder, die von armen Fröschen und unschuldigen Boxern erzählen.
Quelle: Datum

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: