Jahrestage am 28. Februar 2009

Vor 90 Jahren…
…wird der Skirennläufer Hans Nogler in Wien (Österreich) geboren. Er wächst in Wolkenstein in Gröden (Südtirol, Italien) auf, startet erst für Deutschland, dann für Österreich und schließlich für Italien. Bei den Olympischen Winterspielen 1948 landet er  in der Abfahrt auf dem neunten Platz, in der Kombination auf Rang acht. Nach seiner Karriere arbeitet er als Skilehrer, unter anderem in Sun Valley (Kanada) und besitzt in Wolkenstein ein Hotel, das „Sun Valley“.

Vor 80 Jahren…
…wird der Leichtathlet Rhadi Ben Abdesselam in Ksar-es-Sauk (Marokko) geboren. Der Langstreckenläufer gewinnt bei den Olympischen Spielen 1960 in Rom hinter Abebe Bikila (Äthiopien) Silber im Marathon. Im selben Jahr gewinnt der Marokkaner den Cross der Nationen, der damals inoffiziellen WM im Querfeldeinlauf (seit 1973 offizielle WM). Rhadi Ben Abdesselam stirbt am 4. Oktober 2000 in Fès im Alter von 71 Jahren.

Vor 75 Jahren…
…wird der Fußballspieler Guillermo Sepúlveda Rodríguez in Guadalajara (Jalisco, Mexiko) geboren. Der Innenverteidiger ist Teil der berühmten Mannschaft von Chivas Guadalajara, die zwischen 1957 und 1965 siebenmal Meister wird und den Beinamen „Campeonísimo“ erhält. 1958 und 1962 nimmt „El Tigre“ an der WM-Endrunde teil, 1966 wird er als Kapitän des Nationalteams noch vor Turnier aus dem WM-Kader entlassen.

…wird der Fußballspieler und Trainer Ronnie Moran in Crosby (North West, England) geboren. Die Liverpool-Legende ist der längstdienende Mitarbeiter der Reds: Er verlässt den Klub 1998, nachdem Moran alle mögliche Funktionen vom Spieler, Physio bis hin zum Manager ausgefüllt hat. Seine Karriere beim LFC beginnt im C-Team, 1952 bekommt er einen Profivertrag, wird zweimal Meister (1964, 1966), einmal FA-Cup-Sieger (1965), dreimal Charity-Shield-Gewinner und 1966 Uefa-Cupsieger. Moran ist der letzte Überlebende des Original „Boot Rooms“ an der Anfield Road, eine Art Abstellraum, der von Trainerlegende Bill Shankly zum Teesalon für das Coaching-Team umfunktioniert wurde.

Vor 70 Jahren…
…wird der Segler Peter Joseph „POD“ O’Donnell geboren. Der Australier gewinnt bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio gemeinsam mit William Northam und James Sargeant auf der Barrenjoey Gold im Segeln in der 5,5-m-R-Klasse. Eine weitere Teilnahme 1980 in Moskau bleibt O’Donnell wegen des Boykotts verwehrt. 1987 feiert „Australiens Segler des Jahres 1980“ seinen größten Erfolg: Er gewinnt beide Wertungen der Regatta Sydney-Hobart. Peter Joseph O’Donnell stirbt am 9. Jänner 2008 im Alter von 68 Jahren an Krebs.

Vor 50 Jahren…
…wird der Eishockeyclub EC Deilinghofen, Vorgängerverein der Iserlohn Roosters gegründet. Der Gründung zu Grunde liegt die Stationierung kanadischer Truppen in Deilinghofen, die 1954 eine Eishalle bauen. 1977 steigt das Team erstmals in die erste Eishockey-Bundesliga auf, 1980 wird der Verein in ECD Iserlohn umbenannt und muss 1987 Insolvenz anmelden. 1994 folgt als ECD Sauerland der Konkurs. 2000 lagert der Iserlohner EC (seit 1994) seine Profiabteilung in die Iserlohn Roosters GmbH aus und spielt seitdem in der DEL. Das beste Abschneiden ist 2008 die Teilnahme am Playoff-Viertelfinale.

Weitere Geburtstage:
120. Charlie Rance (ENG, Fußballspieler;  † 1966)
80. Ali Mirzaei (IRN, Gewichtheber)
75. Robert Neyret (FRA, Rallyefahrer)
60. Jennifer Lamy (AUS, Leichtathletin)

Todestag:
10. Bill Talbert (USA, Tennisspieler; * 4. September 1918)

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: