Jahrestage am 17. April 2009

Vor 110 Jahren…
…wird der Leichtathlet Aleksander Klumberg-Kolmpere in Tallinn (Harju, Estland) geboren. Der Zehnkämpfer und Speerwerfer stellt 1922 mit 7485,61 Punkten den ersten offiziellen Weltrekord in dieser Disziplin auf. Der Este nimmt an zwei Olympischen Spielen teil und gewinnt 1924 in Paris Bronze im Zehnkampf. Als Trainer betreut er die polnische Olympiamannschaft 1928 und 1932 (Gold durch Janusz Kusocinski im 10.000-Meter-Lauf). Nach der Okkupation Estlands durch die Sowjetunion wird der Ex-Zehnkämpfer 1945 nach Sibirien verbannt. 1955 kommt Aleksander Klumberg-Kolmpere nach zehn Jahren Zwangsarbeit frei und stirbt am 10. Februar 1958 im Alter von 58 Jahren in Tallinn an den Folgen der Gefangenschaft.

…wird der Sportverein VfL Osnabrück (Verein für Leibesübungen von 1899 e.V.) gegründet. Er bietet die Sportarten Basketball, Tennis, Fußball, Gymnastik, Schwimmen und Tischtennis an. Am bekanntesten ist die Fußballsektion der Lila-Weißen, obwohl der VfL nie Mitglied der höchsten Spielklasse war, seit 1974 zählt der Klub – mit Unterbrechungen – zum Stamm der zweiten Leistungsstufe in Deutschland. Die bekanntesten Kicker: Jimmy Hartwig,  Ansgar Brinkmann, Udo Lattek, Timo Ochs, Patrick Owomoyela.
Größere Erfolge feiern die Basketballer des VfL: Meister 1969, Pokalsieger 1967. 1973 wird jedoch der Spielbetrieb eingestellt, erst seit den 1990er-Jahren stellen die Niedersachsen wieder eine Mannschaft im Unterhaus. Im Tischtennis gewinnt der VfL drei Mannschafts-Meisterschaften (Herren: 1966, 1968; Damen: 1973) und 1969 den Pokal der Herren. Derzeit spielen die Teams in der Bezirksliga.

Vor 80 Jahren…
…wird der Fußballspieler Calle Palmér, eigentlich Karl-Erik Palmér, in Malmö (Schweden) geboren. Der Stürmer spielt unter anderem bei Malmö FF (Meister 1949-1951; 49 Spiele in Serie ohne Niederlage), Juventus Turin (nur drei Einsätze) und absolviert 14 Länderspiele für die Tre Kronars. Er ist Teil des legendären Angriffstrios „Pal-Jep-Sko“ (mit Hans Jeppson und Lennart Skoglund), das Schweden bei der WM 1950 in Brasilien auf den dritten Platz schießt.

Vor 60 Jahren…
…wird der Fußballspieler Zbigniew Gut in Wymiarki (Lubusz, Poland) geboren. Der Verteidiger spielt unter anderem bei Lech Posen und Red Star Paris. Er absolviert 11 Länderspiele für Polen, gewinnt 1972 Olympiagold in München und nimmt an der WM-Endrunde 1974 in Deutschland teil (Platz drei).

…wird der Fußballtrainer Miguel Mejía Barón geboren. Er arbeitet unter anderem für die UNAM Pumas (MEX; Concacaf-Meisterpokal 1989; Meister 1991) und CF Monterrey (Concacaf-Cupsieger-Wettbewerb 1993). Als mexikanischer Nationaltrainer (1993-1995) nimmt er an der WM-Endrunde in den USA teil und siegt in einer so genannten Todesgruppe mit Italien, Irland und Norwegen das Achtelfinale. Dort ist gegen den späteren WM-Vierten Bulgarien nach Elfmeterschießen Schluss. Baróns größter Erfolg ist der Finaleinzug bei der Copa América 1993 in Ecuador (1:2 gegen Argentinien). Im selben Jahr gewinnt Mexiko unter seiner Regie den Gold Cup, die Concacaf-Meisterschaft.

Vor 25 Jahren…

…stirbt der Eishockeyspieler und -trainer Claude Provost, voller Name Claude Joseph Antoine Provost, im Alter von 50 Jahren in Florida an einem Herzschlag (geboren am 17. September 1933 in Montreal (Québec, Kanada). Der Right Wing spielt während seiner gesamten Karriere bei den Montreal Canadiens, gewinnt neun Mal den Stanley Cup (1956-60, 1965, 1966, 1968, 1969), wird elf Mal in die All-Star-Selection gewählt und erhält 1968 die Bill Masterton Memorial Trophy für seine Ausdauer, Hingabe und Fairness im und für das Eishockey.  Dennoch ist der Kanadier nicht in der Hall of Fame vertreten. (Video)

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: