Weniger Bahn, mehr Erfolg

Ich hätte es wissen müssen: Das Champions-League-Aus von Liverpool kündigte sich am Dienstag bereits am Vormittag an. Erst wurde ich zu einer kleinen Geldstrafe verurteilt, da ich einen Regionalzug ohne Ticket bestieg. Klingt fair? Mitnichten: Der Fahrkartenautomaten wollte meine 50-Euro-Scheinchen nicht, in Ermangelung kleinerEinheiten scheiterte ich kläglich an der Ticket-Maschine.

Dem nicht genug, kündigt sich das abendliche Desaster beim Umstieg in den IC nachhaltig an. Der, trotz Osterferien-Rückreise-Verkehr, auffallend kurz geratene Zug brillierte mit einem besonderen Service: Im letzten Waggon durften sich die Passagiere an unverfälschten, sehr warmen Temperaturen erfreuen. Der ÖBB-Wartungsdienst entschloss sich offenbar, einen Wagen ohne Klimaanlage auf die Reise zu schicken. Reduziert die Kosten und der Gedanke, durch viel Schweiß den einen oder anderen ÖBB-Manager vor dem Hungertod gerettet zu haben, baute auch mich auf.

Also hätte ich nicht überrascht sein dürfen, dass das Spiel so endete, wie es endete. Doch meine Euphorie ließ mich den Tag und die negativen Vorzeichen vergessen, ich fieberte bis zum Schluss mit. Erst mit dem 4:4-Ausgleich war die Hoffnung tatsächlich gestorben – und damit auch jegliches Gefühl im Körper des Ballkönigs.

Und wen wundert’s, dass am Freitag auch das Spitzenspiel der Ostliga nicht nach meinem Wunsche verlief? Nahm ich doch auch an diesem Tag die Dienste der ÖBB in Anspruch. Für die Zukunft kann die Devise nur heißen: Weniger Bahn – mehr Punkte.

Zur Draufgabe verhunzte mir Chelsea fast noch das Wochenende. Doch es gibt noch blaue Wunder, die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern: Everton besiegt die Red Devils. Der Ballkönig freut sich, denn am Schluss hat Liverpool doch noch gewonnen. Irgendwie.


Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: