Jahrestage am 12. Mai 2009

Vor 10 Jahren…
…gewinnt im Moskauer Luschniki-Stadion der AC Parma im Uefa-Cup-Finale (Video) gegen Olympique Marseille mit 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Hernan Cresop (26.), 2:0 Paolo Vanoli (36.), 3:0 Enrico Chiesa (55.). Österreichs Vertreter: Rapid Wien scheitert in Runde eins an Girondins Bordeaux (a: 1:1, h: 1:2), der GAK scheidet in Runde zwei gegen AS Monaco aus.

Vor 25 Jahren…
…wird die neue Grand-Prix-Strecke auf dem Nürburgring eröffnet. Das erste auf der neuen Strecke ausgetragene Rennen ist ein Tourenwagen-Schaurennen, bei dem unter anderem die Formel 1-Weltmeister Keke Rosberg und Niki Lauda antreten. Sieger wird der noch unbekannte Ayrton Senna.

Vor 80 Jahren…
…wird der Eishockeyspieler Dollard Herve St. Laurent in Verdun (Quebec, Kanada) geboren. Der Verteidiger spielt für die Montreal Canadiens (4x Stanley-Cup-Gewinner: 1953, 1956-58) und die Chicago Blackhawks (Stanley-Cup-Gewinner 1961). Der Kanadier wird fünfmal ins All-Star-Team berufen, 1963 muss er seine Karriere wegen einer Verletzung beenden.

Vor 90 Jahren…
…wird der Radrennfahrer Pierre Brambilla, Spitzname „la Brambille“, in Villarbeney (Fribourg, Schweiz) geboren. Der größte Erfolg des Italieners ist 1947 der Sieg in der Bergwertung der Tour de France und Platz drei in der Gesamtwertung (zwei Tage in Gelb). Er ist der erste Fahrer bei der Tour, der den Gesamtsieg auf der letzten Etappe – Jean Robic und Edouard Fachleitner nehmen dem Italiener 13 Minuten ab – vergibt. Weitere Erfolge: Etappensieg bei der Vuelta 1942, Sieg beim Circuit du Mont Ventoux 1943. 1949 nimmt er die französische Staatsbürgerschaft an. Pierre Brambilla stirbt am 13. Februar 1984 in Grenoble (Rhône-Alpes, Frankreich).

Vor 100 Jahren…
…stirbt die Tennisspielerin Bertha Townsend, Spitzname „Birdie“, voller Name Bertha Louise Townsend-Toulmin, im Alter von 40 Jahren in Haverford (Pennsylvania, USA; geboren am 7. März 1869 in Philadelphia, Pennsylvania). Sie gewinnt die US-amerikanischen Meisterschaften (heute US Open) in den Jahren 1888 und 1889 im Einzel, 1889 zusätzlich im Damendoppel. Im Jahr 1974 wird die US-Amerikanerin in die Internationale Hall of Fame des Tennissports aufgenommen.

Vor 140 Jahren…
…wird der Sportturner Carl Schuhmann in Münster (Nordrhein-Westfalen, Deutschland) geboren. Er gewinnt bei den Olympischen Spielen 1896 in Athen vier Goldmedaillen (Barren/Mannschaft, Reck/Mannschaft, Pferdsprung/Einzel, Ringen/griechisch-römisch). Außerdem tritt der Deutsche im Gewichtheben und in der Leichtathletik an. Carl Schuhmann stirbt am 24. März 1946 im Alter von 76 Jahren in Berlin.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: