Lesestoff am 30. Juni 2009

Interessant, witzig und wahnsinnig tiefsinnig – die besten Storys aus der Welt des Sports.

Sport & Rassismus
„So gut kann eine Jüdin sein, ihr Bastarde“

Gretel Bergmann ist eine Medaillenkandidatin bei den Sommerspielen 1936. Doch die Nazis verhindern die Teilnahme der Jüdin. Eine Stehplatzkarte war alles, was die Nazis Bergmann für die Olympischen Spiele 1936 angeboten haben. Eine Ausstellung erinnert an ihr Schicksal.
Quelle: zeit.de

Sport & Doping
Demel verlässt NADA mit sofortiger Wirkung

Karlheinz Demel verlässt die Nationale Anti-Doping-Agentur (NADA) mit sofortiger Wirkung. Die Trennung sei aber „nicht im Bösen“ erfolgt, betonte NADA-Geschäftsführer Andreas Schwab. „Es gab keinen unmittelbaren Anlassfall.
Quelle: orf.at

Dazu passt:
Kohl hat Dopingmittel weitergegeben
In einem ORF-Interview hat Bernhard Kohl erstmals öffentlich zugegeben, Dopingmittel nicht nur selbst verwendet, sondern auch weitergegeben zu haben. „Unter guten Freunden gibt man sich manche Sachen natürlich auch weiter.“
Quelle: kurier.at


Die gedopte Nation
Doping als Massenphänomen: Vom mächtigen ÖSV-Präsidenten bis zum Hinterhof-Bodybuilder stehen hunderte Athleten, Funktionäre und Betreuer unter Anklage oder Verdacht. „Das System Sport kann es sich gar nicht leisten, Doping wirklich zu verfolgen“, sagt ein österreichischer Funktionär, der mit dieser Einschätzung aber nicht namentlich zitiert werden will.
Quelle: profil.at

Anm.: Die Story mit Kate Allen ist weniger exklusiv als sich Profil wünscht und war schon damals jedem Sportinteressierten bekannt. Abgesehen davon gibt das Magazin einen Überblick über die Problematik. Zu wenig wird dabei auf die Rolle der Medien eingegangen, die in den letzten Jahren einen Verweigerungskurs gefahren sind unter dem Motto: „Wir schießen uns nicht unsere eigenen Stars ab.“

Sport & Medien
Die Agentur und der Unfalltod eines deutschen Journalisten

Vor ein paar Tagen kam aus Südafrika die Meldung über einen schweren Autounfall. Deutsche Sportjournalisten wohlgemerkt. Denn über andere berichtet dpa vermutlich gar nicht. Dass zunächst keine Namen mitgeliefert wurden, konnte man noch verstehen.
Quelle: american-arena

Tennis
Eine Britin oder eine Schönheit

Wie in Wimbledon die Platzverteilung manipuliert wird. Maria Kirilenko, ungesetzte Spielerin in Wimbledon, durfte auf dem Centre Court spielen, denn Schönheit geht vor Können, oder anders gesagt: „Eine Britin oder eine Schönheit“, weil das die Einschaltquoten in die Höhe treibt
Quelle: sportsignale.de

Reitsport
Pferde haben schwer zu tragen
Das Weltfest des Pferdesports in Aachen steht im Banne von Doping. Olympiasiegerin Isabell Werth sieht ihr Leben in Scherben liegen, Victoria Max-Theurer ist fassungslos. Deutsche Medien vergleichen den Pferde- mit dem Radsport, und Aachens CHIO-Geschäftsführer Michael Mronz kommt tatsächlich wie ein Radfunktionär daher, beklagt nicht die Dopingfälle, sondern lobt die strengen Richtlinien.
Quelle: derstandard.at

Sport & Geschichte
Gummi oder Liane

A uf der Insel Pentecost veranstalten Männer ein uraltes Ritualspringen, das sogenannte Landtauchen, bei dem sie sich mit einer Liane um den Knöchel von einem bis zu dreißig Meter hohen Holzgerüst (etwa sieben Stockwerke) kopfüber nach unten stürzen.
Quelle: jungewelt.de

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: