Lesestoff am 15. Juli 2009

Interessant, witzig und wahnsinnig tiefsinnig – die besten Storys aus der Welt des Sports.

Medien
Doping und die Medien

Über die Schwierigkeiten der Dopingberichterstattung am Beispiel der Tour de France (ist ja auch aktuell) haben Angelika Mikus (TU Dortmund, Institut für Journalistik) und Lukas Eberle (Universität Tübingen) unlängst ihre Abschlussarbeiten geschrieben.
Quelle: jensweinreich.de

Anm.: Gilt zum Großteil auch für Österreich. Hier galt und gilt zum Teil immer noch das Motto: „Wir schießen uns doch unsere eigenen Stars nicht ab.“

Radsport & Doping
Zusammengepresste Lippen im Zirkus

Die Franzosen feiern die Tour, Lance Armstrong und sich selbst. Dopingskandale sind kein Thema mehr. Nur die Deutschen stören die gute Stimmung. Sie haben einen Generalverdacht erhoben. Das ist nicht gut angekommen bei denen, die professionell über die Landstraßen radeln. Hans-Michael Holczer vertritt einen fatalistischen Ansatz. „Wir müssen uns von der Vorstellung verabschieden, dass wir mit all den Kontrollen etwas ausrichten können“, sagt er.
Quelle: ard.de

Fußball & Geschichte
Gelernte Geschichte

Am Samstag feierte der SK Rapid sein 110-jähriges Jubiläum mit einem Spiel gegen den FC Schalke 04. Im Rahmen der Neuauflage des Finales um die »Deutsche Meisterschaft« von 1941 wurde auch an die gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen des Matches erinnert.
Quelle: ballesterer.at

Fußball Österreich
Fußball-Journal ’09-56

Nicht das Richtige, bloß das „Beste“. Über die Selbstpräsentation der Bundesliga zu ihrem Saison-Auftakt. Sorgte die Pressekonferenz zum Start der 1. Liga durch ihren Realismus und Offenheit für eine sehr schönwetterliche Stimmung, so war die Vorstellung der Bundesliga-Saison eine mühsame Sache.
Quelle: fm4.ORF.at/Blumenau

Medien
Aus für Randsport-Sender ORF Sport plus

ORF Sport plus steht vor dem Aus. Informationsdirektor Elmar Oberhauser hat den Spartenkanal bereits aus der Budgetplanung für nächstes Jahr gestrichen und die Politik sowie die Bundes-Sportorganisation (BSO) und einzelne Sportverbände darüber informiert, dass der Randsport-Sender aus dem Programm fallen wird.
Quelle: derstandard.at

Olympia
Grüße aus Vancouver: Ski unheil

Die arme Richterin, die in Kanada über die Aufnahme der Skispringerinnen in das Olympiaprogramm entscheiden sollte, hat sich so salomonisch wie möglich aus der Sache herauslaviert. Ja, sagte sie, wenn Frauen in Sportarten nicht zu den Spielen zugelassen werden, die Männer aber doch, sei das durchaus Diskriminierung. Aber nein, sagte sie, daran könne sie nichts ändern. Das sei die Angelegenheit des IOC.
Quelle: american-arena.com

Anm.: Das Problem vieler Kommentatoren (damit ist nicht Jürgen Kalwa gemeint) ist, dass sie offenbar keine Ahnung haben, nach welchen Kriterien Sportarten zu Olympia zugelassen werden. Bis zu den Nordischen Weltmeisterschaften 2009 gab es keine Titelkämpfe für Frauen. Im Grunde liegt und lag es an der Fis, dass die weiblichen Springerinnen erst jetzt in den Fokus der Öffentlichkeit gelangten. Den Schwarzen Peter alleine dem IOC zuzuschieben, ist zu einfach. Ich persönlich wünsche mir, dass die Frauen in Vacouver dabei sind. Ob man dafür auf einen Männerevent (Klein- oder Großschanze) verzichten muss, ist eine andere Frage. Das zweite Problem: Das IOC (wie auch die Fifa oder Uefa) geriert sich als Staat im Staat. Wenn der Wanderzirkus kommt, werden nationale Gesetze ad absurdum geführt, auf einmal ist von freiem Markt und Wettbewerb nichts mehr zu hören.

Doping
Hütthaler wird in die Mangel genommen

In der Fernsehsendung Blickpunkt Sport sprach Ex-Triathletin Lisa Hütthaler über ihre Dopingvergangenheit. Triathlet Normann Stadler war schockiert über Hütthalers Aussagen. Auch an Ex-Radprofi Jörg Jaksche ließ er kein gutes Haar.
Quelle: kleinezeitung.at

Basketball
Steger wird abgelöst

Der umstrittene ÖBL-Präsident Dr. Norbert Steger wird in einer außerordentlichen Generalversammlung abgelöst. Ausgerechnet ein Machtkampf mit Ex-Parteikollege und Fürstenfeld-Präsident Harald Fischl soll ausschlaggebend für Stegers Ablöse gewesen sein.
Quelle: noen.at

Anm.: Nach Steger übernimmt – zumindest hinter den Kulissen – Machtmenschen und Haider-Günstling Fischl das Kommando. Das werden spannende Zeiten für den ÖBV und die Liga.

Medien
Friss Vogel, oder stirb

In der Zeitungsbranche geht’s rund. Die Verlage lagern aus und umgehen Verträge. Droht das Ende der Meinungsfreiheit? „Aber die bloße Tatsache, dass man glaubt, mit uns Journalisten umgehen zu können wie mit Masseuren, verrät einen gewissen Geist, mit dem die Verleger uns Journalisten gegenübertreten“, meint Styria-Betriebsratschef und Wirtschaftsblatt-Journalist Herbert Geyer.
Quelle: falter.at

Anm.: Online-Journalisten unterliegen schon seit Jahren dem für Verlage sehr günstigen Gewerbe-Kollektivvertrag. Dazu kommt, dass die meisten Journalisten (ob Online oder Print) als freie Mitarbeiter abgespeist werden und erst seit 2008 von der Gewerkschaft „betreut“ werden. Viel Arbeit für wenig Geld – ein Traum der neoliberalen Eliten.

Fußball International
Kosovo will die Lizenz zum Kicken

Zehn Jahre sind seit dem Krieg im Kosovo vergangen. Inzwischen ist das Land unabhängig. Aber im Fußball weder Fifa noch Uefa haben den kleinen Balkanstaat bisher aufgenommen.
Quelle: taz.de

Reitsport & Doping
Der Reitverband muss sich Vorwürfe machen

Seit Montag widmet sich eine Kommission den Dopingskandalen im deutschen Reitsport. WELT ONLINE sprach mit dem Vorsitzenden des Sportausschusses im Deutschen Bundestag, Peter Danckert (SPD), über die Fehler von Isabell Werth, den Weckruf von Ludger Beerbaum und die Versäumnisse im Antidopingkampf.
Quelle: welt.de

Sport & Wirtschaft
Die Angst vor der Pleitewelle in den Bundesligen

Nach Nordhorn, Essen und Stralsund hätte es auch Flensburg-Handewitt erwischen können. Die Spieler verzichten auf Teile ihres Gehalts und retten die Existenz des Klubs. Das Missmanagement und die Abhängigkeit von Sponsoren gefährden die deutschen Hand-, Basket- und Volleyballklubs.
Quelle: welt.de

Advertisements

Eine Antwort to “Lesestoff am 15. Juli 2009”

  1. Lesestoff am 15. Juli 2009 « Der Ballkönig | Google Says:

    […] Kaynak: Lesestoff am 15. Juli 2009 « Der Ballkönig […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: