Jubiläumsball am 27. August 2010

Vor 190 Jahren…
…wurde von Leutnant Josef Naus und seinen zwei Begleiter, Bergführer Johann Georg Tauschl und dem Offiziersburschen Maier, erstmals nachweislich die Zugspitze bestiegen. Naus führte im Auftrag des Königlich Bairischen Topographischen Bureaus für den Atlas von Bayern Vermessungsaufgaben durch. Historiker vermuten jedoch, dass schon zuvor Menschen auf dem Gipfel waren: Hirten, Jäger oder Schmuggler könnten durchaus in die höchsten Regionen vorgedrungen sein.

Vor 150 Jahren…
…wurde der norwegische Antarktisforscher Carl Anton Larsen in Østre Halsen geboren. Seine erste Antarktis-Expedition leitete er auf der Jason (1892 -1894). Mit der Antarctic erlitt er Schiffbruch, die Besatzung musste im ewigen Eis überwintern (1901 – 1904).  Nach seiner Rückkehr gründete Larsen in Buenos Aires die erste antarktische Walfanggesellschaft Compañía Argentina de Pesca S.A. (deutsch: Argentinische Fischereigesellschaft-AG) und gründete auf Südgeorgien den Ort Grytviken. Dorthin ließ der Forscher eine vorgefertigte Kirche verschiffen und aufstellen. Das an der Ostküste der Antarktischen Halbinsel gelegene Larsen-Schelfeis wurde nach ihm benannt. Carl Anton Larsen starb am 8. Dezember 1924 im Rossmeer in der Antarktis im Alter von 64 Jahren.

Vor 150 Jahren…
…wurde der französische Tennisspieler André Vacherot in Paris geboren. Er erreichte bei den französischen Tennismeisterschaften in Rolland Garros siebenmal das Finale und war viermal erfolgreich: 1894 und 1896 gegen Gérard Brosselin, 1895 gegen Laurent Riboulet und 1901 gegen Paul Lebreton.

Vor 80 Jahren…
…wurde der iranische Ringer Gholamreza Takhti, Spitzname Jahan-Pahlavan (dt. Der Weltheld), in Khānīābād, Teheran, geboren. Der Halbschwer- bzw. Mittelgewichtler gewann bei Olympischen Sommerspielen einmal Gold (1956 in Melbourne; dazu zweimal Silber), bei Weltmeisterschaften zweimal Gold (1959 in Teheran, 1961 in Yokohama; dazu zweimal Silber) und einmal Gold bei Asienspielen (1958 in Tokio). Tahkti war ein Volksheld: Nach einem Erdbeben 1961 bei dem 45.000 Menschen starben, ging er durch die Straßen Teherans und bat um Spenden für die Opfer. Über seinen Tod ranken sich Gerüchte, die besagen, dass der persische Geheimdienst SAVAK ihn ermordet haben soll. Seine Familie versichert jedoch, dass Takhti Selbstmord begangen habe. Zu seiner Beerdigung säumten 40.000 Menschen die Straßen Teherans. Gholamreza Takhti starb am 7. Januar 1968 im Alter von 37 Jahren in Teheran.

Vor 50 Jahren…
…wurde der nordirische Fußballspieler Mark Caughey geboren. Der Stürmer spielte unter anderem bei Bangor City (Meister 1986), absolvierte zwei Länderspiele für Nordirland und stand im Kader für die WM-Endrunde 1986 in Mexiko.

Vor 10 Jahren…
…starb das Springpferd Deister, Spitzname „Der springende Geldschrank“ (geboren am 10. Februar 1971) im Alter von 29 Jahren in Mühlen, Niedersachsen. Der dunkelbrauner Hannoveraner Wallach gewann mit seinem Besitzer und Reiter Paul Schockemöhle viermal EM-Gold (1x Einzel, 3x Mannschaft), dazu dreimal Silber (Team-WM 1982, 2x EM 1979 Einzel & Team) und dreimal Bronze (Olympia 1984, EM 1983, 1985 – jeweils Team). Dazu kommen Siege beim Grand Prix in Aachen (1984) und beim Hickstead Derby (1982, 1986).

J
…osef Naus und seine zwei Begleiter sind die ersten Menschen auf der Zugspitze. Sie führen auf dem Berg Vermessungsaufgaben durch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: